Startseite Einblicke Projekte Downloads Links Privates

Kontakt

>> Grundlagen PPC >> Serielle Schnittstelle
 
Die Pegel werden im IPaq durch eine negative Spannung von rund - 5,4 V und eine positive Spannung von rund + 6,2 V an der seriellen Schnittstelle realisiert. Ist die Schnittstelle nicht aktiviert liegen alle Pegel auf 0 V.
Wird die Schnittstelle geöffnet liegt an RTS und DTR eine Spannung von 6,2 V an. DTR läßt sich beim IPaq dabei softwäremäßig weder umschalten noch dessen Zustand abfragen. Wird der IPaq bei geöffneter Schnittstelle abgeschaltet liegt auf den Ausgängen wieder 0 V an. Nach dem Einschalten wird der Port wieder geöffnet und die Ausgänge auf 6,2 V gelegt.
Pegelwechsel an DCD aktiviert den ausgeschalteten IPaq. Eine positive Spannung an DCD schaltet DCD und DSR ein. CTS kann auch mit einer positiven Spannung eingeschaltet werden.

Die Pegelmessungen wurden ohne Anschluss an einen PC und mit dem Programm COMTest durchgeführt.

Zur Zeit beziehen sich die Infos nur auf den IPaq 3630, dürften aber auf andere PPC's übertragbar sein. Eine Erweiterung auf andere PPC's ist in Planung bzw. zum Teil schon bei den Einblicken in die PPC's zu finden.


Das komplette Installationspaket kann als Freeware im
Downloadbereich geladen werden.

9pol. Buchse von der Docking Station
 bzw. vom seriellen Kabel
Funktion am IPaq   Funktion am PC
Pin 1/6 DTR >>> DCD/DSR
Pin 7 CTS <<< RTS
Pin 8 RTS >>> CTS
Pin 2 TXD >>> RXD
Pin 3 RXD <<< TXD
Pin 4 DCD/DSR <<< DTR
Pin 5 GND === GND
COMTest 2.0 vom 24.11.2003

Gegenüber der Version 1.0 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
- Unterstützung der Schnittstellen Com0 bis Com16, also auch der virtuellen Bluetooth-Ports
-
Anzeige der empfangenen Zeichen in Hexadezimaler Schreibweise zur besseren Identifizierung von Sonder- und Steuerzeichen.

Bekannte Einschränkungen der Version 2.0 :
- IRDA (beim IPaq 38xx Com3) funktioniert nur wenn automatischer Empfang bei Einstellungen/Verbindungen über IRDA abgeschaltet wurde.
- Steuerzeichen (Return...) werden im Textmodus und bei direkter Eingabe im Textfenster nicht korrekt gesendet.
- Die Synchronität der Hexadezimalanzeige kommt in seltenen Fällen aus dem "Tritt". 
-
Werden viele Zeichen in kurzer Zeit empfangen, benötigt eVB einige Zeit für die Verarbeitung und Darstellung.
-
Baudrate von 110 funktioniert beim Ipaq 38xx nicht korrekt.

 

COMTest 1.0 vom 13.08.2001- Programm für Untersuchungen und Experimente an der seriellen Schnittstelle eines PPC's

Die Bedienung des Programms ist auf Grund des minimalen Funktionsumfanges einfach.
Zuerst werden unter Optionen die Einstellungen für die serielle Schnittstelle vorgenommen. Diese werden bei Beendigung des Programms gespeichert. Dann kann auf die entsprechende Anzeigeseite gewechselt und die Schnittstelle geöffnet werden.
Auf der Textseite kann Text gesendet bzw. empfangen werden. Auf der Verlaufsseite können die Zustände der digitalen Steuerleitungen angezeigt bzw. verändert werden.

Das komplette Installationspaket und der Quelltext befindet sich im Downloadbereich.

Bekannte Probleme und Hinweise der Version 1.0:

- Baudraten <1200 Baud und >115200 werden vom IPaq mit einer ROM Version < 1.77 nicht korrekt unterstützt.
- Das Öffnen und Schließen der IRDA bzw. IR-Schnittstelle kann einige Sekunden dauern.
- Der Ausgang DTR ist beim IPaq und offener Schnittstelle ständig aktiv. DTR lässt sich softwaremäßig weder umschalten noch dessen Zustand abfragen. Die DTR-Anzeige ist deshalb nicht korrekt. Da andere PPC 's sich evt. anders verhalten wurde der Zustand belassen.
- Wird der PPC bei laufendem Programm abgeschaltet stimmt die RTS-Anzeige evt. nicht mit den tatsächlichen Zuständen überein. Nach dem Umschalten von RTS bzw. Stop/Start ist die Anzeige wieder in Ordnung.
- Wird das Programm bei geöffneter Schnittstelle über den "Taskmanager" beendet, ist die COM-Schnittstelle blockiert und lässt sich nur durch ein Reset wieder freigeben. Bei der IRDA-Schnittstelle lässt sich sogar das Programm nicht mehr starten. Die IR-Schnittstelle bereitet dabei keine Probleme.
- Baudratenwahl mittels Stift teilweise nicht möglich, dafür Steuerkreuz verwenden
- Aufzeichnung des Diagramms wird beim Senden von Texten angehalten
- Senden von "Enter" bei direkter Eingabe nicht möglich, Dateien werden korrekt gesendet